CREARElogo

Malerei:


Den Weg des Künstlers gehen

Künstlerische Arbeit, Inspiration und der Weg dort hin sind die Kernziele meiner Seminare. Im schöpferischen Prozess entdecken sie die Vielfalt der Möglichkeiten, um eigene Ideen umzusetzen. Ich hole sie dort ab, wo sie gerade stehen und sie schauen, wo sie mit ihrer Arbeit hin wollen.


Themen, Ideen, Stile nicht nur abmalen, sondern sich zum eigenen, unverwechselbaren individuellen Ausdruck hervorzutasten ist ein Ziel.

Die Freude am schöpferischen Prozess bringt die Energie mit sich, neue Techniken zu erlernen und sich handwerklich zu verbessern.


Ich biete Hilfestellung bei der eigenen Themenfindung, bei konkreten und abstrakten Darstellungen, der kritischen Betrachtung, bei der Konzeption, beim Umgang und dem vielfältigen Einsatz des Materials, bei möglichen Korrekturen und bei der Verdichtung der eigenen Arbeit.


In den Kursen sind Acrylfarben vorgesehen. Sie sind geruchsneutral, wasserlöslich, arm an Chemikalien und trocknen sehr schnell.

Sie lassen sich mit vielen anderen Materialien verbinden.

Acrylfarben können mattierend, glänzend, lasierend, pastos bis reliefartig eingesetzt werden.


Ergänzt werden die Acrylfarben mit Acrylhilfsmitteln, Pastellkreiden, Kohle und Ölpastell.

Wer sich mit den Acrylfarben nicht vertraut machen kann, dem stehen alle anderen Gestaltungsmittel zur Verfügung.



Collagen:


Sie lernen die Vielfalt der Collagen und ihrer Möglichkeiten kennen. Die Collage ist die Kunst Materialien in neue Sinnzusammenhänge zu bringen. Das Material erhält eine gewandelte Ästhetik in neuen Kontexten.

Die Arbeit an der Collage ist sowohl Wahrnehmungsschulung, als auch Dialog mit dem Material.

Vielen ist die Collage noch aus dem Schulunterricht im Gedächtnis. Häufig verbindet man mit ihr gerissenes Papier. Doch sie ist mehr, als das Aneinanderreihen geschnittener oder gerissener Bilder. Sie ist eine Meisterin der Künste; und in ihrer unerschöpflichen Vielfalt eröffnen sich das Universum des Materials mit der Vielfalt seiner Verwendungsmöglichkeiten und die Kunst der Kombination.


Techniken der Collage


Akkumulation, Applikation, Assemblage, Brulage, Decalcomanie, Decollage, Decoupage, Environment, Fotomontage, Frottage, Fumage, Grattage, Kinetisation, Kompositcollage, Materialkunst (Arte Povera), Montage, Mosaik, Objet Trouve´, Readymade, Rollage, Textcollage, Übermalung, Verpackung



Räumliches Gestalten:


Objekt, Skulptur, Plastik, Installation, Materialcollage

Die Entdeckung des Materials und interdisziplinäres Arbeiten sind Inhalte der Kurse. Ziel ist das Entstehen eigener ungewöhnlicher Objekte. Die im Kurs verwendeten Materialien sind Gips, Beton, Holz, Schrott, Ytong, Pappmache, Recycling-Material, eigene Fundstücke und Gesammeltes, Stoffe, Fotographien, Draht und und und.


Ich helfe Ihnen dabei eigene Konzeptionen zu entwickeln und umsetzen.


Gartenskulpturen und Plastiken

Den eigenen Garten mit Skulpturen zu verzaubern ist Ziel des Seminars:

Geschichten mit Materialien erzählen oder besondere Plätze zu schaffen, die zum Innehalten einladen. Auch auf dem Balkon können wunderliche Welten entstehen. Köpfe, Torsos, Masken, Figuren und Abstraktes können die Ergebnisse ihrer wetterfesten Arbeit sein.

Die verwendeten Materialen sind nach ihrer Wahl Gips, Ytong, Pappmache´, Beton, Schrott, eigene Fundstücke oder Recycingmaterial


Figuren aus Pappmache

Ob Nana, Walfisch oder Gartenzwerg von der Miniaturgestaltung bis zur menschenhohen Gestaltung, alles ist möglich.

Bei größeren Arbeiten werden zunächst kleine Modelle und Skizzen gefertigt.

Aus Drahtgeflechten oder aus Holz entstehen dann die Gerüste, die das Skelett der Figur bilden, welche später mit Pappmache ummantelt werden.


Maskenbau

Die Maske ist eines der ältesten Ausdrucksmedien der Menschheit.

Zu rituellen Anlässen eingesetzt, wurden ihr magische Kräfte zugesprochen und jeder der einmal allein in einer Ausstellung mit Masken war, kann dies sofort nachvollziehen.

Verwendete Materialien im Kurs sind Gips, Ton, Pappmache und Ytong.